Seite drucken | Fenster schliessen
Bundesamt für Sport BASPO
  • Teilen:
  • Facebook Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.
  • Twitter Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.
  • Schliessen

Jugend- und Erwachsenensport

Seit dem 1. Dezember 2013  ist Pierre-André Weber Chef Jugend- und Erwachsenensport. Darunter fallen die Teilbereiche «Kaderbildung Jugend+Sport», «Angebotsförderung Jugend+Sport», «Kaderbildung Erwachsenensport», «Ausbildung Jugend- und Erwachsenensport» und «Nationale Datenbank».
1. Kaderbildung Jugend+Sport

Für Jugend+Sport sind jährlich rund 6‘200 J+S-Experten, 13‘000 J+S-Coaches sowie 124‘000 J+S-Leiterinnen und -Leiter im Einsatz. Die Aus- und Weiterbildung dieser unterschiedlichen Funktionsträger findet im Rahmen der J+S-Kaderbildung statt. So werden jährlich rund 12‘000 neue J+S-Leiterinnen und Leiter ausgebildet und rund 45‘000 weitergebildet. Für die Organisation der rund 3‘200 Aus- und Weiterbildungen sind das BASPO sowie die Kantone und Verbände verantwortlich.

Seit Oktober 2012 werden neu in fast allen J+S-Sportarten Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. auch J+S-Nachwuchstrainer Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. ausgebildet. Diese Trainerausbildung auf der Stufe Spezialisierung richtet sich an J+S-Leiterinnen und Leiter, die in leistungsorientierten, lokalen Trainingszellen aktiv sein möchten. Die Spezialisierung zum J+S-Nachwuchstrainer bildet auch das Bindeglied zu den Ausbildungen der Trainerbildung Schweiz, der Berufstrainerausbildung (BTA) und dem Diplomtrainer-Lehrgang (DTLG). Weitere Informationen unter www.jugendundsport.ch Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.

2. Angebotsförderung Jugend+Sport

Jugend+Sport Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. bietet Kurse und Lager für Kinder und Jugendliche in über 70 Sportarten an. Knapp 700'000 5-20-Jährige beteiligen sich jährlich an über 50'000 Sportkursen und Sportlagern. Seit 2009 können auch 5-10-jährige Kinder  von einer kindergerechten, vielseitigen und umfassenden Bewegungs- und Sportförderung profitieren. Ein spezifisches Gefäss bildet der J+S-Schulsport. Der J+S-Schulsport versteht sich als Bindeglied zwischen dem obligatorischen Sportunterricht und dem freiwilligen Vereinssport. Ziel ist es möglichst viele Kinder und Jugendliche durch den Besuch der freiwilligen Sportangebote in der Schule für den Vereinssport zu begeistern.

Neben der Breitensportförderung fördert Jugend+Sport auch talentierte Nachwuchsathletinnen und -athleten. In Zusammenarbeit mit Swiss Olympic unterstützt J+S die nachhaltige, qualitativ hochstehende und leistungsorientierte Nachwuchsförderung der Verbände.

3. Kaderbildung Erwachsenensport

Mit dem Sportförderprogramm Erwachsenensport Schweiz esa Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. setzt sich das Bundesamt für Sport BASPO für mehr Sport und Bewegung in der Bevölkerung im Erwachsenenalter ein. In Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen visiert das BASPO schweizweit einen einheitlichen Qualitätsstandard in der Aus- und Weiterbildung von Leitenden an. Auf diese Weise sollen optimale Rahmenbedingungen für die sportliche Aktivität im Erwachsenenalter geschaffen werden. Mehr Informationen unter www.erwachsenen-sport.ch Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.

4. Ausbildung Jugend- und Erwachsenensport

Die Ausbildungsangebote sowohl im Kinder-/Jugend- wie auch im Erwachsenenbereich folgen einer einheitlichen Ausbildungsphilosophie. Die Prinzipien dieser Ausbildungsphilosophie sind in Form von drei Kernkonzepten festgelegt.

Die Kernkonzepte definieren in allen Bereichen die Fachsprache und dienen als permanente Orientierungsgrundlage während den Ausbildungssequenzen. Für jede Sportart und für jede Zielgruppe existieren eigene, ebenfalls auf den Kernkonzepten gründende Lehrmittel. Im Kindersport liefert die «Tool-Box J+S-Kindersport», im Jugendbereich das «Handbuch J+S» und im Erwachsenensport das «Lehrmittel Erwachsenensport» die Kerninhalte für die Leiter-, Nachwuchstrainer- und Expertenausbildungen.

Für die Weiterbildung werden regelmässig und zielgruppenspezifisch aktuelle Inhalte aufgearbeitet und didaktisch gestaltet zur Verfügung gestellt. Medial unterstützt wird die Ausbildung durch verschiedenen AV-Produktionen und ein vielfältiges Übungsangebot auf der Website mobilesport.ch Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet..

Das Kurswesen Jugend- und Erwachsenensport (JES) stellt den reibungslosen Ablauf der hauseigenen Aus- und Weiterbildungen sicher und unterstützt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der kantonalen Amtsstellen für Sport Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. und der Verbände Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. mit Knowhow bezüglich der Rahmenbedingungen und der Organisation von qualitativ hochstehenden Ausbildungsangeboten.  

5. Nationale Datenbank

Die Nationale Datenbank für Sport Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.ist das administrative Rückgrat des Bereichs Jugend- und Erwachsenensport. Sie dient Bund, Kantonen, Vereinen und Schulen für die Abwicklung aller J+S-Angebote für Kinder und Jugendliche. Auch die J+S-Kaderbildung, die Trainerbildung und der Erwachsenensport benutzen die Nationalen Datenbank für Sport.

 

Text akutalisiert am 1.12.2013

 

Seite drucken | Fenster schliessen