print preview

Zurück zur Übersicht Startseite


Die Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen ist institutionell akkreditiert

Der Schweizerische Akkreditierungsrat hat der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM die Akkreditierung als Fachhochschulinstitut erteilt. Er attestiert der EHSM damit, dass sie die aktuellen nationalen und internationalen Qualitätsanforderungen an die Lehre, die Forschung und die Dienstleistungen einer Hochschule erfüllt.

10.11.2022 | COM BASPO

kae20221103_1031
Wolfgang Ulrich, Leiter Rektoratsstab, und Urs Mäder, Rektor der EHSM, mit dem Akkreditierungsdiplom.

Gemäss den Vorgaben des Hochschulförderungs- und Koordinationsgesetzes (HFKG) muss sich die EHSM wie alle anderen Hochschulen bis Ende 2022 akkreditieren lassen und damit den Nachweis über ein etabliertes Qualitätssicherungssystem erbringen. Mit dem Akkreditierungsentscheid hat die EHSM vom Schweizerischen Akkreditierungsrat sechs Auflagen erhalten, die bis 2025 zu erfüllen sind. Unter anderem soll sie die Mitwirkungsmöglichkeiten der Studierenden und des Personals weiterentwickeln und den Handlungsspielraum in Bezug auf ihre Ressourcen erweitern.

Die EHSM zählt heute rund 130 Mitarbeitende und ist die einzige Institution in der Schweizerischen Hochschullandschaft, die auch Teil der zentralen Bundesverwaltung ist. Sie ist Bestandteil des Bundesamts für Sport BASPO, wo sich neben der EHSM die Sportpolitik, die Sportförderung und die Sportinfrastrukturen des Sportzentrums unter der «Magglinger Dachlösung» vereinigen. Die EHSM richtet ihre Tätigkeiten ausschliesslich auf die Sport- und Bewegungsförderung aus; sie bildet Sportstudierende, Trainerinnen und Trainer aus, betreibt angewandte Forschung zum Beispiel im Bereich der Sportökonomie und unterstützt nationale Sportverbände etwa bei Themen wie Sportmedizin oder Leistungsdiagnostik.

Der Bundesrat hat die für die Akkreditierung notwendigen rechtlichen Anpassungen vor gut einem Jahr genehmigt.


Adresse für Rückfragen

Kommunikation BASPO
Christoph Lauener
+41 58 467 61 33


Herausgeber

Bundesamt für Sport BASPO


Zurück zur Übersicht Startseite