Das BASPO engagiert sich gegen Gewalt im Sport

Gewalt hat im Sport keinen Platz. Sie wirkt sich negativ auf das Image des Schweizer Sports aus. Deshalb engagiert sich das BASPO für einen sicheren und fairen Sport auf diversen Ebenen:

  • auf politischer Ebene zusammen mit seinen Partnern
  • auf pädagogischer Ebene mit Ausbildungsmodulen in der Trainerbildung und der J+S-Ausbildung


Auf nationaler Ebene beschäftigt sich in erster Linie das Bundesamt für Sozialversicherung mit den Aspekten von Jugendgewalt.

Im Bereich von Jugend+Sport nimmt das BASPO seine Verantwortung wahr, indem es sich im Rahmen der Aus- und Weiterbildung gegen Gewalt im Sport mit einem Fortbildungsmodul und dem Merkblatt «Engagiert gegen Gewalt» (PDF) engagiert.


Bundesamt für Sport, BASPO Jugend- und Erwachsenensport
Fachperson Prävention
Pierina Schreyer
CH-2532 Magglingen
Tel.
+41 58 467 65 41

E-Mail


Kontakt drucken

Bundesamt für Sport, BASPO

Jugend- und Erwachsenensport
Fachperson Prävention
Pierina Schreyer
CH-2532 Magglingen

Karte ansehen