Gesetzliche Grundlagen Risikoaktivitäten

Das Bundesgesetz über das Bergführerwesen und Anbieten weiterer Risikoaktivitäten regelt das Bergführer- und Skilehrerwesen sowie gewerbsmässig angebotene Outdooraktivitäten, wie Canyoning, River-Rafting und Bungee-Jumping. Der Bundesrat hat zu diesem Gesetz eine Ausführungsverordnung erlassen.

Gemäss den neuen Vorschriften werden künftig die gewerbsmässig angebotenen Aktivitäten einer Bewilligungspflicht unterstehen. Die neuen gesetzlichen Vorschriften sind auf den 1. Januar 2014 in Kraft getreten. Mit dem Vollzug sind die Kantone betraut.

Das Gesetz sieht eine Informationspflicht vor. Kundinnen und Kunden sollen auf einfache Weise überprüfen können, ob ein Anbieter über eine Bewilligung verfügt. Das BASPO publiziert aus diesem Grund ein Verzeichnis der erteilten Bewilligungen.

Weitere Informationen finden sie unter Merkblätter und Links.

Verzeichnis der Bewilligungen

In der zentralen Datenbank nach Art. 17 Risikoaktivitätenverordnung publizieren die Kantone nach Inkrafttreten ihrer Ausführungsgesetzgebung Anbieterinnen und Anbieter von Risikoaktivitäten, die über eine Bewilligung gemäss der Risikoaktivitätengesetzgebung verfügen.
Mithilfe dieser Datenbank können z.B. potenzielle Kundinnen und Kunden prüfen, ob eine bestimmte Anbieterin oder ein bestimmter Anbieter über die erforderliche Bewilligung zur gewerbsmässigen Ausübung einer Risikoaktivität verfügt. Das Verzeichnis ist in die Bereiche «Personen» und «Betriebe» aufgeteilt:

Zertifizierungen von Betrieben

Für das gewerbsmässige Anbieten von Canyoning, Riverrafting und Wildwasserfahrten auf Fliessgewässern ab dem Schwierigkeitsgrad Wildwasser III sowie Bungee-Jumping benötigen Betriebe eine Bewilligung gemäss der Risikoaktivitätengesetzgebung.

Aktuelle Zertifizierungsstelle ist die SGS Société Générale de Surveillance SA.
Fragen zur Zertifizierung im Einzelfall können Sie direkt an folgende Stellen richten:

  • SGS: Elvira Bieri, Managing Director (Telefon +41 44 445 17 17, E-mail: elvira.bieri@sgs.com)
  • Fragen zur Stiftung Safety in adventures und zum Sicherheitsmanagementsystem beantwortet der Sprecher des Stiftungsrats, Stefan Reichen (Telefon +41 31 633 40 82; E-mail: info@safetyinadventures.ch).
     


Bundesamt für Sport BASPO Markus Feller
Verantwortlicher fairer und sicherer Sport
Hauptstrasse 247
CH-2532 Magglingen
Tel.
+41 58 467 63 79

E-Mail


Kontakt drucken

Bundesamt für Sport BASPO

Markus Feller
Verantwortlicher fairer und sicherer Sport
Hauptstrasse 247
CH-2532 Magglingen

Karte ansehen