print preview

Coronavirus: Verhaltensregeln am Bundesamt für Sport BASPO

Tragen Sie selber aktiv dazu bei, sich und andere möglichst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen und beachten Sie Folgendes:

Maskenpflicht

  • In allen Gebäuden des BASPO gilt die Maskenpflicht (ausgenommen sind Sportaktivitäten)

Personenkontakte vermindern

  • Zur Begrüssung/Verabschiedung auf Händeschütteln verzichten.
  • Distanz von 1.5 Metern zwischen Personen einhalten. 

Hände desinfizieren und gründlich waschen

  • Hände mehrmals täglich gründlich mit Wasser und Seife waschen. 
  • Händedesinfektion mit Desinfektionsmittel beim Betreten der Gebäude des BASPO ist obligatorisch. Bei Bedarf wiederholen. 

In Taschentuch oder Armbeuge husten oder niesen

  • Bei Husten oder Niesen ein Papiertaschentuch vor Mund und Nase halten und danach in einem Abfalleimer entsorgen. Alternativ in Armbeuge husten und niesen. 
  • Danach Hände gründlich mit Wasser und Seife waschen und ein Hände-Desinfektionsmittel verwenden.

Verhalten bei Verdacht auf eine Erkrankung

Auf Symptome achten und korrekt reagieren

  • Bei Krankheitssymptomen wie Fieber oder Husten Besuche der Sportzentren des BASPO unterlassen. Dies gilt auch, wenn Personen aus dem engeren Umfeld erkranken. Dadurch wird verhindert, dass die Krankheit weiter übertragen wird.
  • Die Hausärztin/den Hausarzt umgehend telefonisch kontaktieren. 
  • Keine Besuche der Sportmedizin des BASPO oder anderen Arztpraxen oder Notfallstationen in Spitälern ohne vorgängige telefonische Kontaktaufnahme. 
  • Die Informationszentrale BASPO unverzüglich über die Erkrankung bzw. bei Verdacht auf Coronavirus in Kenntnis setzen. Dies sowohl während als auch nach Ihrem Aufenthalt am BASPO.